Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Praktikum: Augmented Virtual Reality für Pervasive Computing

Praktikum: Augmented Virtual Reality für Pervasive Computing
Typ: Pflichtpraktium Software-Entwicklung (PSE)
Semester: WS 11/12
Ort:

Geb. 07.08, EG (TECO)

Beginn: 25.10.2011
Dozent:

Prof. Dr.-Ing. Michael Beigl

Matthias Berning

Yong Ding

Martin Alexander Neumann

SWS: 4
LVNr.: 24044

Beschreibung:

Ziel der Veranstaltung ist es, ein vollständiges Softwareprojekt nach dem Stand der Softwaretechnik im Team durchzuführen. Insbesondere sollen Verfahren des Software-Entwurfs und der Qualitätssicherung praktisch angewandt werden, Implementierungskompetenz gezeigt werden und Erfahrungen mit der Arbeit in einem Team gesammelt werden.

sensornodeIn der diesjährigen Aufgabe an unserem Lehrstuhl beschäftigen wir uns mit der Darstellung von Informationen aus der Umgebung in einer virtuellen Welt. Dies wird auch als Augmented Virtuality (im Gegensatz zu Augmented Reality) oder Augemented Virtual Reality bezeichnet. Die dargestellten Daten werden von einem drahtlosen Sensornetzwerk bereitgestellt. Sensornetzwerke bestehen aus kleinen autonomen Systemen, die mit einem eigenen Prozessor und Funksystem ausgestattet sind. Dies ermöglicht es kontinuierlich Daten aus der Umgebung zu erfassen und an eine zentrale Instanz weiterzuleiten. Ein wichtiger Aspekt bei der Verarbeitung dieser Daten ist es, die ermittelten Werte in den richtigen Bezug zu bringen. Da jeder Sensor eine physikalische Größe erfasst bietet es sich an die ermittelten Messergebnisse auch in diesem Kontext anzuzeigen.

 

sensor networkFür das Praktikum bauen wir auf einer bestehenden Schnittstelle zum Sensornetzwerk sowie auf einer weit verbreiteten Engine für die Darstellung von dreidimensionalen Welten auf. Ziel der Aufgabe wird es sein eine Applikation zu bauen, die eine Abbildung der realen Welt zulässt. Auf dieser Grundlagen soll dann mindestens ein Plugin entwickelt werden, welches Daten aus dem Sensornetzerk, wie z.B. Beleuchtung oder Stromverbrauch, sammelt, verarbeitet und ortsbezogen in der Abbildung darstellt.

 

Technik:

  • Sprache: Java (Option C++)
  • Umgebung: bevorzugt Eclipse IDE

Betreuung:

Matthias Berning <berning@teco.edu>, Yong Ding <ding@teco.edu>  und Martin Alexander Neumann <mneumann@teco.edu>

Termine:

  • Erstes Treffen: Di 25.10.2011 14:30, Gebäude 07.08 (TECO), Vincenz-Prießnitz-Straße 3, 76131 Karlsruhe