Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Mobile Computing und Internet der Dinge

Mobile Computing und Internet der Dinge
Typ: Vorlesung / Übung (VÜ)
Semester: WS 16/17
Ort:

50.34 Raum -102  

Zeit:
Vorlesung: Di, 09:45-11:15
Übung: Di, 08:00-09:30

Dozent: Prof.Dr.Ing. Michael Beigl
SWS: 2+1
ECTS: 5
LVNr.: 2400051
Hinweis:

Aktuelle Informationen im ILIAS-Bereich der VL

BeschreibungDie Vorlesung bietet eine Einführung in Methoden und Techniken des mobile Computing und des Internet der Dinge (Internet of Things, IoT). Die Übung vertieft das in der Vorlesung erworbene Wissen in einem Praxisprojekt. Im praktischen Teil wird insbesondere die Erstellung von Benutzerschnittstellen für Anwendungen im Bereich Mobile Computing und dem Internet der Dinge sowie von Software-Apps erlernt. Die praktische Übung startet mit den Aspekten Benutzerschnittstellenentwurf und Software-Entwurf. Es begleitet dann mit kleinen Programmieraufgaben die technischen Teile der gesamte Vorlesung. Die Vorlesung gliedert sich in folgende Themenbereiche:

• Mobile Computing:

     – Plattformen: SmartPhones, Tablets, Glasses

     – Mensch-Maschine-Interaktion für Mobile Computing

     – Software Engineering, -Projekte und Programmierung für mobile Plattformen (native Apps, HTML5)

     – Sensoren und deren Einsatz

 

• Internet der Dinge:

     – Plattformen für das Internet der Dinge: Raspberry Pi und Arduino

     – Personal Area Networks: Bluetooth (4.0)

     – Home Networks: ZigBee/IEEE 802.15.4

     – Technologien des Internet der Dinge

LiteraturhinweiseWird in der Vorlesung bekannt gegeben
Lehrinhalt

Die Vorlesung bietet eine Einführung in Methoden und Techniken des mobile Computing und des Internet der Dinge (Internet of Things, IoT). Die Übung vertieft das in der Vorlesung erworbene Wissen in einem Praxisprojekt. Im praktischen Teil wird insbesondere die Erstellung von Benutzerschnittstellen für Anwendungen im Bereich Mobile Computing und dem Internet der Dinge sowie von Mobile-Apps erlernt. Die praktische Übung startet mit den Aspekten Benutzerschnittstellenentwurf und Software-Entwurf. Es begleitet dann mit kleinen Programmieraufgaben die technischen Teile der gesamten Vorlesung.

Die Vorlesung gliedert sich in folgende Themenbereiche:

Mobile Computing:

  • Plattformen: SmartPhones, Tablets, Glasses
  • Mensch-Maschine-Interaktion für Mobile Computing
  • Software Engineering, -Projekte und Programmierung für mobile Plattformen (native Apps, HTML5)
  • Sensoren und deren Einsatz

Internet der Dinge:

  • Plattformen für das Internet der Dinge: Raspberry Pi und Arduino
  • Personal Area Networks: Bluetooth (4.0)
  • Home Networks: ZigBee/IEEE 802.15.4
  • Technologien des Internet der Dinge
Arbeitsbelastung

Der Gesamtarbeitsaufwand für diese Lerneinheit beträgt ca. 150 Stunden (5.0 Credits).

Aktivität

Arbeitsaufwand

Präsenzzeit: Besuch der Vorlesung

15 x 90 min

22 h 30 min

Präsenzzeit: Besuch der Übung

15 x 45 min

11 h 15 min

Vor- / Nachbereitung der Vorlesung und Übung

15 x 90 min

22 h 30 min

Entwicklung einer adaptiven Webseite und einer mobilen App

33 h 45 min

Foliensatz 2x durchgehen

2 x 12 h

24 h 00 min

Prüfung vorbereiten

36 h 00 min

SUMME

150 h 00 min

Arbeitsaufwand für die Lerneinheit " Mobile Computing und Internet der Dinge''

Ziel

Mobile Computing und Internet der Dinge ermöglichen es im beruflichen und privaten Alltag ubiquitär auf Informationen und Dienste zuzugreifen. Diese Dienste reichen von Augmented-Reality Informationsdiensten über den Ad-Hoc Austausch von Daten zwischen benachbarten Smartphones bis hin zur Haussteuerung.

Ziel der Vorlesung ist es, Kenntnisse über Grundlagen, weitergehende Methoden und Techniken des Mobile Computing und des Internet der Dinge zu erwerben.

Nach Abschluss der Vorlesung können die Studierenden

  • Techniken zur Gestaltung von Mobile Computing Software und Benutzerschnittstellen für Mobile Computing Anwendungen benennen, beschreiben und erklären und bewerten
  • Software- und Kommunikationsschnittstellen für das Internet der Dinge und Basiskenntnisse zu Personal Area Networks (PAN) bennenen, beschreiben, vergleichen und bewerten
  • selbständig Systeme für Mobile Computing und das Internet der Dinge entwerfen, Entwürfe analysieren und bewerten
  • eine adaptive Webseite entwerfen, implementieren und auf ihre Usability hin untersuchen
  • eine eigene App konzipieren und implementieren, die über Bluetooth mit einem Gerät kommuniziert
Prüfung

Die Erfolgskontrolle wird in der Modulbeschreibung erläutert.