Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Ubiquitäre Informationstechnologien

Ubiquitäre Informationstechnologien
Typ: Vorlesung (V)
Lehrstuhl: Fakultät für Informatik
Semester: WS 14/15
Ort: 50.34  Raum -102
Zeit: Di, 11:30 - 13:00
Dozent: Prof.Dr.Ing. Michael Beigl
SWS: 2
LVNr.: 24146
Hinweis:

Weitere Informationen befinden sich im VAB.

Hinweis: Der Raum, in der die Übung stattfindet, wurde geändert. Die Übung findet ab sofort in Geb. 20.21 (RZ) in Raum 217 statt. Tag und Uhrzeit bleiben gleich (Mittwochs, 8:00 bis 9:30). Außerdem findet die Übung nicht wöchentlich statt, sondern nach Absprache. Weitere Informationen und Termine befinden sich im VAB.
Beschreibung Die Vorlesung gibt einen Überblick über Historie, Konzepte, Theorien und Methoden der Ubiquitären Informationstechnologie (Ubiquitous Computing).

Anhand des Appliance-Konzepts werden dann in der Übung von den Studierenden eine eigene Appliance entwickelt. Die notwendigen technischen und methodischen Grundlagen wie Hardware für Ubiquitäre Systeme, Software für Ubiquitäre Systeme, Prinzipien der Kontexterkennung für Ubiquitäre Systeme, Vernetzung Ubiquitärere Systeme werden thematisiert. In Ubiquitous Computing entwickelte Methoden des Entwurfs und Testens für Mensch-Maschine Interaktion und Mensch-Maschine Schnittstellen werden ausführlich erklärt. Eine Einführung findet auch in die wirtschaftlichen Aspekte eines Ubiquitären Systems statt.

Im Übungsteil der Vorlesung werden durch praktische Anwendung der Wissensgrundlage der Vorlesung das Verständnis in Ubiquitäre Systeme vertieft. Die Studierenden entwerfen und entwickeln dazu eine eigene Appliance und testen diese. Ziel ist es die Schritte hin zu einer eine prototypischen und eventuelle marktfähigen Appliance durchlaufen zu haben.

Lehrinhalt Ziel der Vorlesung ist es, Kenntnisse über Grundlagen und weitergehende Methoden und Techniken des Ubiquitous Computing zu vermitteln. Nach Abschluss der Vorlesung besitzen Studierende Wissen über existiernde Ubiquitous Computing Systeme und können selbst ubiquitäre Systeme für den Einsatz in Alltags- oder industriellen Prozessumgebungen entwerfen und bewerten.
Zielgruppe Studenten im Diplom- oder Master-Studiengang Informatik, Studenten im Diplom- oder Master-Studiengang Informationswirtschaft.